Skip to main content

Unsere Kernthemen

Wir sind davon überzeugt, dass die Demokratie die beste Staatsform ist. Demokratie bedeutet, Souveränität der Bevölkerung und geht davon aus, dass diese in der Gemeinschaft die besten Entscheidungen für den Staat trifft. Je mehr Meinungen und Aspekte miteinbezogen werden, desto besser und tragfähiger sind die Entscheidungen. 

Im Hinblick auf unser politisches Auftreten und Handeln sprechen wir uns für eine Kultur des gegenseitigen Respekts aus, weil wir überzeugt sind, dass nur diese zum Erhalt einer ‚gesunden‘ Demokratie beitragen kann. Die uneingeschränkte Einhaltung der Grund- und Menschenrechte ist für uns ein zentrales Anliegen.

Bewusstes, unsachliches Schlechtreden und Abwerten politischer Mitbewerber zum Zweck der eigenen Profilierung lehnen wir ab. Dissens und verschiedene Interessenslagen liegen in der Natur politischen Handelns. Kritik und unterschiedliche Meinungen sind notwendig, müssen möglich sein und haben sachlich zu bleiben. Parteipolitisch motivierte Fundamentalopposition empfinden wir als destruktiv und undemokratisch. Ideen jeder demokratisch legitimierten Partei sind einem konstruktiven Diskurs zu unterziehen, denn Demokratie ist ein Wettstreit um die besten Ideen. Unser Motto „Demokratie aushalten“! 

Umfrage in Österreich zur Zufriedenheit mit der Demokratie 2023

Den Ergebnissen einer Umfrage in Österreich zufolge hat die Zufriedenheit über die Art, wie Demokratie gelebt wird, über die vergangenen 10 Jahre tendenziell abgenommen, die Unzufriedenheit entsprechend zugenommen. Die entsprechenden Werte aus dem zweiten Halbjahr 2023 sollten zu denken geben, bereits beinahe 2 von 5 Menschen sind prinzipiell nicht zufrieden. Nur im zweiten Halbjahr 2015 waren diese Werte noch bedenklicher. 

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/285282/umfrage/umfrage-in-oesterreich-zur-zufriedenheit-mit-der-demokratie/

Veröffentlicht von Statista Research Department, 09.01.2024

Vielen von uns kommen aus der Grün-Bewegung und halten die ur-grünen Werte hoch. Natur- und Umweltschutz für alle Lebewesen sind uns eine Herzensangelegenheit. Sie sollten auch uns Menschen ein wichtiges Anliegen sein – aus Eigeninteresse. Unser Bekenntnis und unser Einsatz gelten der Erhaltung unserer natürlichen Lebensgrundlagen: gesunder Boden, sauberes Wasser und saubere Luft.
Wir fordern ein Weg von „Verhinderern“ hin zu „Ermöglichern“ von Nachhaltigkeit in allen Bereichen des menschlichen Lebens.

Weltuntergangs-Szenarien durch eine Klimakrise im 21. Jahrhundert und dass der Klimawandel ausschließlich menschengemacht und durch CO2 / Treibhausgase verursacht wäre, halten wir für eine einseitige und unsachgemäße Betrachtung. Menschen leisten durch die Industrialisierung und die Lebensweise vorwiegend durch Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung einen Beitrag zum Klimawandel.

Als einen der Schlüssel für Natur- und Umweltschutz verstehen wir die Wirtschaft und Industrie. Ein breiter Diskurs zu einer wahren nachhaltigen, ökologischen und sozialen Wirtschaft, die das Gemeinwohl aller Menschen als Ziel verfolgt, ist zu führen unter Einbezug sämtlicher pro und contra Argumente und ohne Katastrophismen. Unsere Ansätze hierzu werden wir im Programmteil „Wirtschaft“ ausführen (in Erarbeitung).